Mal regnet es in Strömen, dann staubt es wie in der Wüste Gobi - die Anwohner der Umleitungsstrecken östlich der Baustelle Lanker Weg wissen vor Ärger weder ein noch aus. Egal wer die Stimme erhebt, immer kommt das Unverständnis über die für alle Autofahrer unmöglichen und nervigen Zustände zum Ausdruck. In der dritten Woche wird das knapp 200 Meter lange Teilstück des Lanker Weges komplett ausgebaut, die Halbzeit der auf acht Wochen ka...