Grund zum Jubeln hatte vor wenigen Wochen Anne-Kathrin Karla in der Stadtbibliothek Bernau. Denn die bisherige Auszubildende hat ihren Abschluss mit Bravour gemeistert. Sie ist nicht nur die beste ihres Jahrgangs in Bernau, sondern vielleicht auch die Nummer 1 in Brandenburg.

Höchste Punktzahl erreicht

Wie die Stadtverwaltung berichtete, hat Anne-Kathrin Karla die Ausbildung in der Stadtbibliothek mit der höchsten Punktzahl beendet, die in diesem Bereich vom Bernauer „Nachwuchs“ je erzielt wurde: 99 Prozent. Ob sie dadurch auch Brandenburgs Jahrgangsbeste wurde, ist derzeit noch nicht geklärt – ihre nächste Station dagegen schon.

Sie kann auch gut mit schüchternen Kindern

Wie kann man ein so gutes Ergebnis erzielen? Ute Schindler und Andreas Otto, die sie im Bereich „Medien- und Informationsdienste in Bibliotheken“ ausbildeten, zählen auf: „Eine rasche Auffassungsgabe, das Erkennen anfallender Arbeit, Mitdenken und Vorausdenken, Teamfähigkeit, keine Scheu im Umgang mit Menschen, insbesondere mit schüchternen Kindern – all das hat Anne-Kathrin gezeigt.“ Zudem habe sie einen guten und aktuellen Überblick über den Buch- und Medienmarkt und natürlich sind vertiefte Kenntnisse in einem Spezialgebiet immer hilfreich, in diesem Ausbildungsberuf erfolgreich zu sein. Und sie hat unheimlich fleißig gelernt.“

Bürgermeister lobt seine Azubis

Bereits vor drei und vor vier Jahren hatten Bernauer Auszubildende mit ähnlich guten Ergebnissen brandenburgweit als Jahrgangsbeste abgeschlossen. Bürgermeister André Stahl, der mit einem bunten Blumenstraß gratulierte, freut sich über den Erfolg: „Wir hatten schon sehr gute Auszubildende in diesem Bereich, aber diese Leistung ist fast nicht mehr zu toppen. Das spricht für die fachliche Qualität unserer Bibliothek, aber in diesem Fall besonders für Anne-Kathrin Karla, die ihre Ausbildung stets fleißig, freundlich und engagiert angegangen ist. Herzlichen Glückwunsch!“

Buchrestauratorin in Hamburg

Die Bernauer Überfliegerin bleibt den Büchern erhalten. Am 1. September begann sie ein einjähriges Vorpraktikum als Buchrestauratorin in Hamburg. Danach wird sie womöglich noch „Konservierung und Restaurierung“ studieren.

Stadt Bernau bildet in drei Berufen aus

Die Stadt Bernau bildet in drei Fachrichtungen aus: Medien- und Informationsdienste (FAMI) mit aktuell sechs Auszubildenden in der Stadtbibliothek, Forstwirtschaft mit aktuell fünf Auszubildenden und Verwaltungsfachangestellte/r mit derzeit sieben Auszubildenden.