Autofahrer müssen sich auf Einschränkungen auf der A114 einstellen. Die Autobahn wird zwischen der Anschlussstelle Schönerlinder Straße und dem Autobahndreieck Pankow in beiden Richtungen voll gesperrt. Grund dafür sind Brückenbauarbeiten, die im Zuge des Ausbaus der A10 durchgeführt werden müssen. Das teilte die Havellandautobahn am Freitag mit.

Zufahrt zur A10 Richtung Frankfurt (Oder) nicht betroffen

Als Termin für die Sperrung wird Sonnabend, 5. Juni, genannt. Ab 22 Uhr wird die Strecke nicht mehr befahrbar sein. Bis Sonntag, 6. Juni, 5 Uhr, soll dieser Zustand anhalten. Die Zufahrt von der A114 zur A10 in Richtung Frankfurt (Oder) ist von der Sperrung jedoch nicht betroffen.
Für den genannten Zeitraum werden beschilderte Umleitungsstrecken eingerichtet: Der Verkehr von der A114 in Fahrtrichtung Hamburg wird über das Autobahndreieck Barnim, die A11, die Anschlussstelle Wandlitz, die B273, Wensickendorf, die L21 und Summt zur A10-Anschlussstelle geführt.

Umleitung über die B2

Die Umleitung für den Verkehr von der A10 in Richtung Berlin (Zentrum/Alexanderplatz) führt über die B2 in Richtung Berlin-Weißensee. Der aus Richtung Frankfurt (Oder) kommende Verkehr in Richtung Berlin (Zentrum/Alexanderplatz) wird ebenfalls über die B2 in Richtung Berlin-Weißensee geführt.