Im Zuge des sechsspurigen Ausbaus der A10 sind Brückenprüfungen im Bereich des Autobahndreiecks Pankow notwendig. Aus diesem Grund muss die Autobahn an dieser Stelle in beiden Richtungen zeitweise voll gesperrt werden. Das teilte die Havellandautobahn GmbH am Mittwoch mit.

Auch A114 von Vollsperrung betroffen

Betroffen von der Vollsperrung in der Zeit von Mittwoch, 11. August, 22 Uhr, bis Donnerstag, 12. August, 5 Uhr, ist neben der A10 auch die A114 in diesem Bereich. Es wird eine beschilderte Umleitungsstrecke eingerichtet, der Umleitungsverkehr wird jeweils über die Anschlussstelle Mühlenbeck und das Autobahndreieck Barnim geleitet. Von der Sperrung nicht betroffen ist der von der A114 kommende Verkehr in Richtung A10, östlicher Berliner Ring, Frankfurt (Oder).
Die A10 und die A24 zwischen dem Autobahndreieck Pankow und der Anschlussstelle Neuruppin gehören zu den meistbefahrenen Strecken der Hauptstadtregion. Sie werden bis 2022 unter laufendem Verkehr ausgebaut beziehungsweise erneuert, um dem künftigen Verkehrsaufkommen gerecht zu werden.