In Bernau wird ein neuer Fußgängerüberweg gebaut. Dieser wird auf der Elbestraße in Friedenstal entstehen, in Höhe der Einmündungen in die Newastraße und die Spreeallee. „Eigentlich möchte die Firma Engron aus Bad Freienwalde am Montag, 22. Februar, mit den Bauarbeiten beginnen. Ob dies jedoch die Witterung zulässt, bleibt noch abzuwarten“, so Torsten Balk vom Bernauer Bauamt. Dementsprechend kann auch noch nicht gesagt werden, wie lange die Arbeiten dauern werden.

Kosten für den Bau betragen 50.000 Euro

Neben dem Aufbringen der Markierung auf der Straße müssen Bordsteine angepasst sowie Schutzgeländer und Verkehrsschilder aufgestellt werden. Zudem erhält der Fußgängerüberweg eine gesonderte Beleuchtung. Die geplanten Kosten liegen bei etwa 50.000 Euro. Mit dem Bau des Fußgängerüberweges soll auch der Schulweg für die Friedenstaler Kinder und Jugendlichen sicherer werden. Durch den Wohnungsbau in diesem Bereich hat auch der Verkehr auf der Elbestraße zugenommen.

Verwaltung weißt auf Einschränkungen hin

Die Stadtverwaltung weißt darauf hin, dass es durch die Bauarbeiten vorübergehend Einschränkungen geben wird.