Eine gute Nachricht für Bernauer Sportfreunde: Der Sportpark Rehberge wird erweitert und durch zusätzliche Angebote attraktiver gestaltet. Das teilte die Stadtverwaltung am Mittwoch mit. Demnach sind die Bauarbeiten dort schon im vollen Gange.

Bolz- und Basketballplatz werden gebaut

Neben dem Skatepark in der Gottlieb-Daimler-Straße baut die Tharo GmbH aus Eberswalde im Auftrag der Stadt einen Bolz- und einen Basketballplatz. Außerdem werden Fitnessgeräte wie Barren und Hürden und eine Fitness-Kombinationsanlage aufgestellt. Wird der vor drei Jahren eröffnete Skatepark vorwiegend von jungen Leuten genutzt, werden nun Sportmöglichkeiten für Menschen aller Altersgruppen geschaffen.
„Auch hier zeigt sich die Stadt familienfreundlich. Während die Kinder spielen, können die Eltern oder Großeltern nebenbei sportlich aktiv sein“, so Torsten Balk vom Bernauer Bauamt. Wer sich nach dem Sport ausruhen möchte, kann dies künftig auf neuen Sitzbänken und -geländern tun. Für die Radfahrer werden Fahrradbügel aufgestellt, an denen sie ihre Räder abstellen können, so die Verwaltung.

Stadt Bernau investiert 400.000 Euro

Auf dem Areal werden auch 13 Bäume – Blumeneschen, eine Eberesche, Eisenholzbäume, Feld-Ahorne und eine Gleditschie – sowie viele Sträucher gepflanzt. Auch Abfalltonnen und ein Hundetütenspender werden aufgestellt. Die Stadt investiert in dieses Bauvorhaben rund 400.000 Euro. Die Baustellenzufahrt erfolgt über die Carl-Friedrich-Benz-, Werner-von-Siemens- sowie Gottlieb-Daimler-Straße. In diesen Bereichen kann es teilweise zu Behinderungen im Straßenverkehr kommen. Mit dem Abschluss der Bauarbeiten wird bis Ende August gerechnet.