Am Dienstagabend musste die A 10 zwischen dem Dreieck Barnim und der Anschlussstelle Berlin-Hohenschönhausen voll gesperrt werden, da ein Fahrzeug Kanthölzer von der Ladefläche verloren hatte.

Kanthölzer trafen fünf nachfolgende Fahrzeuge

Gegen 18.10 Uhr kam die Polizei zum nördlichen Berliner Ring, da die drei verlorenen Kanthölzer sich über die Fahrbahnen verteilt hatten und insgesamt fünf nachfolgende PKWs trafen. Die Autos stießen mit den Hölzern zusammen und waren anschließend nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden summierte sich so auf eine Höhe von rund 11.000 Euro. Für die Beräumung der Autobahn musste die betreffende Stelle in Fahrtrichtung Hamburg kurzzeitig voll gesperrt werden. Jetzt ermitteln Kriminalisten der Inspektion Barnim zum Verursacher des Geschehens.