Die amtierende Bürgermeisterin Michaela Waigand und S-Bahn-Chef Peter Buchner freuen sich an diesem Tag um 11 Uhr auf viele Gäste bei der Taufzeremonie am Bahnsteig. Auf dem Bahnhofsplatz lädt dann bis 17 Uhr ein Zwanziger-Jahre-Café zum Verweilen ein. Manuel von Eden und sein Ensemble nehmen die Besucher mit auf eine musikalische Reise durch das Berlin der "goldenen Zwanziger". Bernauer Originale in zeitgemäßen Kostümen sind in Plau-derlaune und bieten kostenlose Stadtführungen an. Auch wer wissen möchte, wie das mit Zickenschulze und seiner vierten Frau war, wird es erfahren.
Genau 90 Jahre nach der Jungfernfahrt schickt die S-Bahn auch einen Jubiläumszug auf die Strecke. Nach der festlichen Taufe dieses Zugverbandes auf die Namen "Berlin" und "Brandenburg" startet der Jubiläumszug am Nachmittag zu vier moderierten Erlebnistouren auf der historischen Strecke.
Höhepunkt des Festprogramms ist am Abend eine moderierte Erlebnisrundfahrt vom Nordbahnhof (Abfahrt: 17.29 Uhr) nach Bernau und weiter über den S-Bahn-Ring mit anschließendem Kinobesuch am Savignyplatz (Veranstaltungsende: 21.30 Uhr). Gezeigt wird der Streifen "Berliner Stadtbahnbilder". Karten gibt es ab 31. Juli für zwölf Euro an allen S-Bahn-Fahrkartenausgaben.