Neben Bernau planen auch andere Barnimer Kommunen, die Kita-Gebühren weiter auszusetzen. Maximilian Wonke, der Amtschef von Panketal, kündigte an, eine entsprechende Vorlage in die Gemeinderatssitzung am 19. Mai zur Abstimmung einzubringen – rückwirkend für Mai. Die Einnahmeausfälle wären zwar durchaus hoch, meinte Wonke und nennt eine Summe von monatlich gut 100 000 Euro. Aber es gehe vor allem darum, Eltern in der Corona-Krise zu entlasten.
Auf Kreisebene ist die Beitragspflicht ebenfalls ausgesetzt – und dabei soll es auch bleiben, heißt es. Die Beitragsfreiheit gilt für Eltern, deren Kinder in Tagespflege oder im Land Berlin notbetreut werden.