Die Corona-Notbremse greift ab sofort auch in Bernau. Aufgrund der gestiegenen Fallzahlen im Barnim müssen die gerade erst geöffneten städtischen Einrichtungen wieder für 14 Tage – also bis mindestens 10. April – geschlossen werden.

Stadtverwaltung nicht persönlich aufsuchen

Das bedeutet, dass es weiterhin keine regulären Sprechzeiten der Verwaltung gibt. Eine Kontaktaufnahme ist allerdings telefonisch oder per E-Mail möglich. Die Kontaktdaten sind auf der Homepage der Stadt unter www.bernau-bei-berlin.de einsehbar. Grundsätzlich gilt die Bitte an die Bürgerinnen und Bürger, nur in unaufschiebbaren Fällen die Fachbereiche der Verwaltung persönlich aufzusuchen.
Die Bernauer Stadtbibliothek und ihre Zweigstelle in Schönow ebenfalls nicht mehr zugänglich. Wer weiterhin kontaktlos ausleihen möchte, kann Medien per Mail oder telefonisch bestellen und Termine zum Abholen vereinbaren. Erreichbar ist das Team unter 03338 763520 und per E-Mail an stadtbibliothek@bernau-bei-berlin.de. Die Bibliothek im Schönower Gemeindezentrum, Schönerlinder Straße 25a ist unter 03338 459536 erreichbar. Auch die Onleihe auf www.onleihe.de/barnim kann weiterhin für Nachschub an eBooks, eAudios und eMagazine genutzt werden.

Museen in Bernau ebenfalls geschlossen

Von der Schließung ist neben den beiden Bernauer Museumsstandorten Henkerhaus und Steintor auch die die Tourist-Information in der Bürgermeisterstraße 4 betroffen. Die Mitarbeiterinnen sind jedoch telefonisch unter 03338 365365 und per E-Mail unter touristinformation@bernau-bei-berlin.de erreichbar. Nach vorheriger Absprache sind auch individuelle Termine zur Abholung kleiner Souvenirs sowie von Karten und Flyern möglich.
Der Individualsport ist laut Verordnung auf allen Sportanlagen unter freiem Himmel nur allein, zu zweit oder mit Angehörigen des eigenen Haushalts zulässig. Der Skate-Park Rehberge in der Gottlieb-Daimler-Straße bleibt vorerst ebenfalls geschlossen. Weitere Auflagen zum individuellen Agieren im öffentlichen Raum und im privaten Bereich sind im Internet unter www.covid19.barnim.de zu finden.

Weitere Infos zum Thema „Corona in Berlin und Brandenburg“ finden Sie auf unserer Themenseite.