Gleich mehrere Anzeigen zog ein Verstoß gegen die aktuell geltenden Corona-Regeln in Werneuchen nach sich. Das teilte die Polizei am Montag mit.

Vier Personen feiern in Werneuchen

Demnach gingen Polizisten am Wochenende einem Hinweis nach, der sie aufs Grundstück eines Lokals in der Straße Am Bahnhof führte. Dort trafen sie auf vier Personen, die entgegen der momentanen Beschränkungen zusammen feierten. Zwei der Anwesenden, ein 32-Jähriger und ein 34-Jähriger, hatten auch noch insgesamt etwa 20 Gramm Drogen bei sich. In den Taschen des Jüngeren fanden die Beamten dann auch noch einen Schlagring.

Landkreis über Verstoß informiert

In der Folge stellten die Beamten Anzeigen wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz. Die Drogen und der Schlagring wurden sichergestellt, die Anwesenden erhielten Platzverweise. Der Landkreis Barnim wurde über den Verstoß gegen die Eindämmungsverordnung informiert.
Der Wirt des Lokals legt Wert auf die Feststellung, dass die illegale Zusammenkunft nicht in den Räumen der Gaststätte stattfand, sondern in einem Nebengelass. Er habe von diesem Treffen keine Kenntnis gehabt, sagte er der MOZ.

Weitere Informationen zum Thema „Corona in Berlin und Brandenburg“ finden Sie auf unserer Themenseite.