Ab dem 26. April gibt es auch in der Gemeinde Wandlitz die Möglichkeit, Corona-Schnelltests durchführen zu lassen. Bereits seit zwei Wochen hatte ein mehrköpfiges Mitarbeiter-Team aus der Wandlitzer Verwaltung gemeinsam mit dem Johanniter Regionalverband Nordbrandenburg intensiv an der Realisierung gearbeitet.
Das Testangebot gilt an drei Tagen die Woche an drei unterschiedlichen Standorten im Gemeindegebiet: montags von 8 - 16 Uhr in Klosterfelde im evangelischen Gemeindezentrum in der Klosterfelder Hauptstraße 42, dienstags in Wandlitz von 10 - 18 Uhr im Conradhaus der katholischen Kirche in der Thälmannstraße 2 und freitags von 8 - 16 Uhr in Basdorf im neu fertiggestellten Bürgerzentrum in der ehemaligen alten Wache im Eingangsbereich zu den Basdorfer Gärten, René-Iskin-Ring 1.
Sollten die drei Teststationen gut angenommen werden und ausgelastet sein, sind eine Ausweitung auf weitere Ortsteile und eventuell ein festes Testzentrum angedacht.

Freiwillige Helfer im Einsatz

Termine können online unter www.wandlitz.de/corona-schnelltest oder über das Bürgertelefon der Gemeinde Wandlitz 033397 360115 gebucht werden. Das Bürgertelefon ist montags bis donnerstags zwischen 8 und 18 Uhr und freitags von 8 – 12 Uhr zu erreichen. Und auch ohne Termin ist ein Corona-Test möglich. Damit zwischendurch auch „Laufkundschaft“ getestet werden kann, sollen die Abstände bei der Online-Buchung dementsprechend größer angelegt werden. Aber ohne vorherige Terminbuchung kann es zu längeren Wartezeiten kommen.
Die Johanniter tragen die fachliche Verantwortung für das Testzentrum und wollen zunächst mit drei festen Kräften und einer Teststrecke beginnen. Die freiwilligen Helfer, die sich nach einem Aufruf bereits bei der Gemeinde gemeldet hatten, sollen ebenfalls als Unterstützung eingesetzt werden.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.