Nach der Demonstration am Wochenende auf dem Marktplatz in Eberswalde fanden sich am Montagabend auch in Bernau Masken-Gegner zu einer ersten Kundgebung am Bahnhof ein. Angesichts des einsetzenden Regens kamen zunächst nur wenig Teilnehmer. Beim Abzug in die Innenstadt hatten sich jedoch bereits rund 40 Demonsstranten eingestellt.

Barnimer Querdenker wollen immer montags demonstrieren

Heiko Pieplow aus Bernau sprach sich zur Begrüßung für einen „sorgsamen Umgang mit der Maske“ aus. Die Barnimer Bürgerinitiative der Querdenker habe das Ziel, die Verhältnismäßigkeit des Tragens der Maske zu klären. Die Initiative wolle auf den Landrat und auf die Bürgermeister in der Region einwirken, dass sie ihren Ermessensspielraum insbesondere beim Gesundheitsamt und den jeweiligen Ordnungsbehörden nutzen.
Die Barnimer Querdenker wollen von nun an immer montags um 18 Uhr im Wechsel in Eberswalde und Bernau zur Demonstration aufrufen. In der kommenden Woche soll der Auftakt in Eberswalde erfolgen.