Die Stadt Werneuchen setzt beim Impfen auf Kontinuität und ein breites Impfstoffangebot. In der Stadt haben Impfwillige im kommunalen Impfzentrum im Adlersaal (Berliner Allee 18) bereits seit Anfang Juni die Chance, sich den begehrten Pieks abzuholen. Geimpft werden Personen ab 18 Jahre - egal aus welchem Wohnort sie kommen. Das Angebot richtet sich dabei auch an ortsansässige Firmen und Vereine.
Ab dem 14. Juli wird mit den jeweiligen Zweitimpfungen begonnen. Hierzu ist es nicht extra notwendig einen Termin zu buchen. Der Termin findet zur selben Uhrzeit wie bei der Erstimpfungen statt.

Kapazität von 330 auf 430 Impfungen erhöht

„Da wir aber weiterhin Erstimpfungen anbieten wollen, wurde die Kapazität von 330 auf 430 Impfungen erhöht, sodass wir auch am 14. Juli 100 Termin für Erstimpfungen anbieten können. Dies wichtig und wie ich finde ein starkes Zeichen der relativ kleine Kommunalverwaltung Werneuchen an die Bürger für die Notwendigkeit eines vollständigen Impfschutzes“, sagt Frank Kulicke, der Bürgermeister von Werneuchen.
Termin können unter www.Terminland.eu/Werneuchen gebucht werden. Ganz wichtig: Termine sind nur für die Erstimpfung notwendig. Für die Zweitimpfung kommen die am 2. Juni Geimpften bitte zur selben Zeit wie der erste Termin.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.