Mit Blick auf die aktuellen Themen und Probleme wurden vier Arbeitsgruppen gebildet. Die befassen sich mit Fragen der bedarfs- und altersgerechten Angebote sowie der Elternmitbestimmung; mit Personalschlüssel, Auslastung und Leiterqualifikation; mit dem Thema Gesundheit sowie mit rechtlichen Fragen, wie der Kita-Satzung.
Gerade dieses Thema dürfte den Beirat sogleich beschäftigen. Denn der Landkreis hat nahezu alle Träger im Barnim aufgefordert, Satzungen und Gebührensatzungen zu überarbeiten. Die Stadt Eberswalde hat einen Entwurf erstellt und diesen beim Kreis vorgelegt.
In den Vorstand wurden gewählt: Annett Heidebrunn, Ingo Naumann, Dörthe Saeger (alle Eberswalde), Beate Philipp (Ahrensfelde), Nadine Lux (Schorfheide), Anne-Kathrin Ringel (Werneuchen), Daniela Schade (Biesenthal), Stephan Wagner (Wandlitz).
Weitere Mitstreiter im Beirat sind willkommen, mehr Informationen gibt es auch über E-Mail kitabeirat@barnim.de.