Im nächsten Jahr soll es rund 50 zusätzliche Fahrradboxen am Fahrradparkhaus am Bernauer Bahnhof geben. Ziel ist es, für mehr Sicherheit vor Diebstählen zu sorgen. Das Argument wurde erst wenige Tage vor der Beschlussfassung gestützt, da ein E-Bike gestohlen worden war. Darüber hinaus soll mit dem Aufstellen zusätzlicher Boxen zum Umstieg auf das Zweirad motiviert werden. Erhofft wird davon auch ein Rückgang des Individualverkehrs. Die Entscheidung steht vorerst noch unter dem Vorbehalt, dass die Finanzierung mit dem Bernauer Haushalt beschlossen wird.

Antrag der CDU abgelehnt

Den Antrag hatte die SPD-Fraktion auf den Weg gebracht. Ein Vorschlag der CDU, die Gebühren als Gegenleistung für die zusätzliche Sicherheit zu erhöhen, fand jedoch keine Mehrheit. Der Vorschlag, 15 Euro im Monat für eine Box ohne Ladesäule sowie 20 Euro monatlich für eine Box mit Ladesäule zu erheben, wurde zudem als überhöht angesehen, da dies fast einer Verdopplung der aktuellen Preise entsprechen würde.  

Bezahlsysteme erhöhen Vandalismusgefahr

Auch der Vorschlag der Bündnisgrünen, einige Boxen für den Münzeinwurf auszustatten, wurde nicht weiter vorfolgt. Bezahleinrichtungen würden nach den Erfahrungen der Verwaltung zu höheren Folgekosten führen. Außerdem verleiten sie zum Diebstahl und erhöhen auch die Vandalismusgefahr. 
Der Antrag zur Aufstellung der Boxen wurde insgesamt einstimmig beschlossen.