Die Freiwillige Feuerwehr Bernau musste am Mittwochmittag in die Pegasusstraße nach Bernau-Süd ausrücken. Dort war Schilf am Rande eines Feldes in Brand geraten. „Wie es dazu gekommen ist, kann ich noch nicht sagen“, berichtete Stadtbrandmeister Jörg Erdmann.

Feuer nach kurzer Zeit gelöscht

Gemeinsam mit seinen Kameraden brachte er den Brand in kurzer Zeit unter Kontrolle. Dieser hatte sich allerdings schon etwas ausgebreitet. „Eine Fläche von 600 Quadratmetern ist betroffen“, so Erdmann. Nach den ersten Löscharbeiten wurde das Schilf noch ein zweites Mal bewässert, um ein erneutes Aufflammen zu verhindern.