Der Lions Club (LC) Bernau hat nach der schlimmen Umweltkatastrophe eine Verbindung zum Lions Club Voreifel in Erftstadt aufgebaut. Das teilte Liosn-Sprecher Andreas Neue am Mittwochmorgen in Bernau mit.

Bernauer bringen Gebäudetrockner ins Hochwassergebiet

Der Bernauer Club habe als erste Hilfe 1000 Euro für den Wiederaufbau der Infrastruktur an den LC Voreifel überwiesen. „Lionsfreund Wolfgang Spreu stellt Geräte zur Gebäudetrocknung zur Verfügung und Lionsfreund Matthias Karwe will einen Hilfstrupp und entsprechende Technik zum Aufräumen zusammenstellen“, so Neue weiter. Der Distrikt ON 111, bestehend aus den Lions Clubs in Berlin Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern, stelle eine Million Euro für eine Soforthilfe zur Verfügung. „Lionsfreund Austermann organisiert als Präsident des LC Vordereifel den Transfer der Hilfe und arbeitet mit dem Schatzmeister Uwe Schwarz vom LC Bernau eng zusammen.“

Geldspende soll Leid lindern

Die größte Hilfsorganisation der Welt Lions International wird weltweit Spenden für die betroffenen Überschwemmungsgebiete sammeln. Der Club hofft, dass sich viele Bernauer mit einer Geldspende an der Linderung der Leiden im Katastrophengebiet beteiligen. Weitere Infos gibt es hier.
Einen Überblick, wie auch Sie helfen können, gibt es auf einer Themenseite.

Spendenkonto von MOZ und Lausitzer Rundschau

Die Märkische Oderzeitung und die Lausitzer Rundschau haben gemeinsam mit den Landkreis Märkiscch-Oderland ein Spendenkonto eingerichtet.
Spendenkonto Hochwasserhilfe
Landkreis Märkisch-Oderland
IBAN: DE39 1705 4040 0020 0662 95, Stichwort: Spenden Hochwasserhilfe 2021