Er ist 4332 Gramm schwer, 56 Zentimeter groß – und ein echtes Jubiläumskind. Denn der kleine Ben Oliver Bothe, der am 30. August das Licht der Welt erblickt hat, ist das Baby Nummer 400 in diesem Jahr am Immanuel Klinikum Bernau.
Mama Julia Bothe und Vater Thomas Schulze sind super stolz: „Es war meine erste Geburt. Er kam zwei Wochen zu spät und hat sich ganz schön Zeit gelassen. Aber die Schmerzen und das lange Warten sind fast schon wieder vergessen, jetzt wo der kleine Wonneproppen da ist“, gesteht die junge Mama in einer Mitteilung des Krankenhauses. Zudem fühlte sie sich gut umsorgt: „Wir hatten hier quasi eine 1-zu-1-Betreuung. Das war für mich besonders schön, da ich aufgrund der Situation mit dem Coronavirus leider keinen Geburtsvorbereitungskurs hatte.“

August ist geburtenstärkster Monat

Sowohl die Leitung des Immanuel-Klinikums als auch das Team der Entbindungsstation hoffen, dass bald wieder Informationsabende für werdende Eltern vor Ort stattfinden können.
Der August sei bislang der geburtenstärkste Monat in diesem Jahr mit 60 Geburten. Mit insgesamt 400 Geburten hat das Immanuel Klinikum Bernau zudem gute Chancen, die Zahlen der letzten Jahre noch zu toppen: Im Jahr 2018 sind 544 Babys geboren worden, 2019 waren es 508.