Am frühen Morgen des 16. Dezembers ist in Bernau ein 17-Jähriger von mehreren Jugendlichen angegriffen und schwer verletzt worden. Anwohner hörten Geschrei und sahen einen am Boden Liegenden, der von einem anderen Mann geschlagen wurde. Um die Szene herum standen weitere Personen, die nicht eingriffen und schließlich mit dem Schläger flüchteten.

Geschädigter musste nach der Attacke sofort operiert werden

Das Opfer erlitt schwere Verletzungen. Neben mehreren Verletzungen an Armen und Beinen hatte der 17-Jährige mehrere Knochenbrüche. Er wurde zunächst in der Rettungswache in der Jahnstraße behandelt, musste aber in eine Berliner Klinik verlegt und umgehend operiert werden.
Die Ermittlungen zu dem Täter und seiner Komplizen sowie zum Motiv des Ganzen dauern gegenwärtig noch an.