Am Mittwoch (20. Januar) müssen die Stadtwerke Bernau die Versorgung mit Fernwärme in Teilen der Bernauer Innenstadt unterbrechen: Ab 10 Uhr stehen Wärme und Warmwasser nicht zur Verfügung. Betroffen sind die Anwohner der Klementstraße 2-8, Angergang 1 und Breitscheidstraße 17-65. Das hat das Unternehmen am Dienstagabend mitgeteilt.

Schaden soeben festgestellt

Grund für die Unterbrechung ist ein Leck an einer Fernwärmeversorgungsleitung in der Klementstraße. „Wir prüfen unser Netz regelmäßig. Den Schaden haben wir am Dienstag festgestellt und müssen ihn unverzüglich beheben“, erläutert Jürgen Alscher, Leiter Technik bei den Stadtwerken Bernau. Das Team wird den entsprechenden Abschnitt von der Fernwärmeversorgung trennen müssen. Um die Arbeiten durchzuführen, darf kein Wasser in den Leitungen sein. „Momentan ist das genaue Problem noch nicht einzugrenzen. Erst, wenn wir die Leitung sehen, können wir dem Umfang des Schadens und somit den Zeitraum der Versorgungsunterbrechung abschätzen“, erklärt er und versichert: „Wir arbeiten so zügig wie möglich.“
Informationen für Anwohner gibt auch der Störungsdienst der Stadtwerke Bernau unter 03338 61333 oder 0171 6441333.