In den vergangenen Jahren wurde die Aktion zum Spektakel. Mit Lichterketten und Tannenzweigen geschmückte Traktoren bildeten einen Korso und brachten krebskranken Kindern im Helios-Klinikum in Berlin-Buch Geschenke, vor allem aber Weihnachtsstimmung und eine riesengroße Freude.
Hunderte Schaulustige begleiteten oder begrüßten die Landwirte auf ihren rund 30 Traktoren, die mit Musik und süßen Leckereien auf den Straßen und im Klinikum für Festtagsstimmung sorgten. Auch für die diesjährige Adventszeit ist ein Umzug geplant. Mehrere Landwirte aus dem Barnim und der Uckermark haben sich zusammengeschlossen, um die Aktion zu planen und umzusetzen.

Geld und Sachspenden werden gebraucht

„Es werden dieses Jahr wohl an die 25 Traktoren sein, die an dem Korso teilnehmen“, verrät Mirko Nüske, Landwirt aus Serwest und Initiator der Aktion. „Mit den Helfern sind wir dann 30 bis 40 Personen“, schätzt er.
Ziel ist es, den Kindern der Krebsstation des Helios-Krankenhauses Mut zu machen, Kraft zu geben und eine Freude zu bereiten. Dafür sollen nicht nur die geschmückten Fahrzeuge sorgen, sondern auch Geschenke. „Wir sammeln Sach- und Geldgeschenke“, erklärt Dennis Danowski. Der Landwirt aus Wandlitz gehört zum Planungsteam der Aktion. Unter anderem haben die Landwirte dafür in den sozialen Medien einen Aufruf gestartet. Bis zum 2. Dezember können Spenden überwiesen oder abgegeben werden.
„Es ist wichtig, dass Sachspenden wie Bücher oder Spielzeuge neu und verpackt sind“, betont Dennis Danowski. „Gebrauchtes geht leider nicht. Das liegt an den strengen Hygienevorschriften der Krebsstation“, erläutert der Wandlitzer.
Geldspenden können unter anderem per Paypal überwiesen werden. Die Landwirte wollen Mutperlen davon kaufen. Es handelt sich dabei um kleine Aufziehperlen für Armbänder. „Kinder auf onkologischen Stationen tragen oft solche Bänder“, sagt Danowski. Jede notwendige Behandlung eines Kindes wird durch eine entsprechende Perle dargestellt und nach der Behandlung aufgezogen. So gestalten sich die Armbänder individuell und erzählen die Geschichte des jeweiligen kleinen Patienten.

Bauern mit Passion wollen eigenen Verein gründen

Die Aktion koordinieren die Landwirte mit der Leitung der onkologischen Kinderabteilung des Klinikums und mit dem Icke-Verein in Buch, der sich für Familien mit krebskranken Kindern einsetzt. „Wir arbeiten aber daran, nächstes Jahr selbst ein Verein zu sein“, verrät der Wandlitzer. „Wir können zwar schon dieses Jahr Spendenquittungen ausstellen“, aber vieles wird dann leichter, so der Landwirt. Er hofft, sie werden dann „Bauern mit Passion“ heißen, aber das muss noch gemeinschaftlich beschlossen werden.

Traktorenkorso am 3. Dezember

Zunächst aber ist der Traktorenkorso vorzubereiten, der am 3. Dezember stattfinden wird. Treffpunkt ist das Helios Klinikum in Berlin-Buch. Um 17 Uhr werden die Landwirte mit ihren Traktoren vorfahren und die Geschenke der Stationsleitung überreichen. Für Besucher und Helfer wird es wohl Glühwein geben. Auch Musik und Verköstigung ist geplant. Zwischen 18 Uhr und 18.30 Uhr beginnt dann die Lichterfahrt, die an acht verschiedenen Stationen haltmacht.
Die Streckenführung des Traktorenkorsos am 03. Dezember. Sart ist das Helios-Klinikum, vor dem sich die Landwirte aus dem Barnim und der Uckermark zur Übergabe der Geschneke ab 17 Uhr treffen.
Die Streckenführung des Traktorenkorsos am 03. Dezember. Sart ist das Helios-Klinikum, vor dem sich die Landwirte aus dem Barnim und der Uckermark zur Übergabe der Geschneke ab 17 Uhr treffen.
© Foto: Dennis Danowski
„Wir hoffen, dass viele Anwohner an die Straßen kommen“, sagt der Wandlitzer Landwirt. Danowski schätzt, dass die Fahrt eineinhalb Stunden dauern wird. Die Strecke führt vom Klinikum über die Karower Chaussee und Bucher Chaussee nach Südwesten nach Karow und kehrt über die Karower Chaussee nach Buch zurück.

Sach- und Geldspenden

Geldspenden können an folgendes PayPal Konto überwiesen werden: alpakasvomsewesterhof@gmail.com.
Auf Anfrage kann wird auch eine Kontoverbindung herausgegeben. Zu Kontaktieren wäre hierbei Mirko Nüske: alpakasvomsewesterhof@gmail.com; 0174 1789628
Abgabe von Sachspenden bitte mit Dennis Danowski besprechen: dennisdanowski@web.de; 0173 3714858