Umfangreiche Verkehrskontrollen plant die Polizei auch im Landkreis Barnim am Donnerstag. Wie Sprecher Sebastian Thon von der Direktion Ost mitteilt, haben die Beamten ihre Augen und Blitzgeräte unter dem Fokus der "Schulwegüberwachung" bereit. Grundlage für den Aktionstag seien neben Bürgerbeschwerden auch zahlreiche Verkehrsverstöße im öffentlichen Raum. Dazu zählen sogenannte "Ablenkungsdelikte", also das verbotswidrige Nutzen des Mobiltelefons, und Geschwindigkeitsverstöße. Motorradkontrollen oder das Fahren unter Alkohol und Betäubungsmitteln lägen dabei ebenso im polizeilichen Fokus regelmäßiger Kontrollen.
Im Monat Oktober soll das Schwerpunktthema "Schulwegsicherung"  eine Rolle spielen. Am Montag begann der Unterricht nach den Herbstferien. Die Dunkelheit am Morgen und frühen Abend erhöhe vor Schulen und Kitas die Anforderungen an Verkehrsteilnehmer.
Kontrollstellen an Schulen
Deshalb sollen Kontrollstellen in der Nähe von Barnimer Kindertagesstätten und Schulen eingerichtet werden. Insbesondere Fußgängerüberwege, Bushaltestellen und Schulwege sind dabei interessant. Von 6 bis 14 Uhr müssen sich Verkehrsteilnehmer im Nieder- und Oberbarnim auf besonders wache Polizeibeamte einstellen. Dabei geht es aber auch ebenso um das Verhalten von Fußgängern und Radfahrern sowie auf Rollern.