Die Verbindungsstraße von Schwanebeck nach Schwanebeck-West (Birkholzer beziehungsweise Bucher Chaussee, L313) erhält eine neue Verschleißschicht. Das hat die Straßenmeisterei Biesenthal mitgeteilt. Dazu wird die Straße ab Sonnabend, 10. Oktober, vom Ortseingang aus Birkholz kommend, bis zur Landesgrenze Brandenburg/Berlin voll gesperrt. Die Kreuzung in Schwanebeck-Dorf wird dann nur einspurig mit einer Baustellenampel wechselseitig nach Bernau oder zur B 2 befahrbar sein.
Die Umleitung ist ausgeschildert und führt über die L200 nach Bernau und über die L 314 wieder nach Zepernick/Berlin Buch.

Fräsarbeiten schon am Sonnabend

Die Fräsarbeiten als Vorbereitung der Deckschichterneuerung beginnen gleich am Sonnabend, wobei der Linienbusverkehr über das Wochenende durch den Baubetrieb noch gewährleistet wird.
Der Linienverkehr des ÖPNV wird ab Montag, 12. Oktober, bis zum Sonntag, 18. Oktober,  auf dieser Strecke eingestellt. Ersatzhaltestellen werden durch die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) eingerichtet.
Die Barnimer Busgesellschaft verkehrt in der 42. Kalenderwoche, also ab Montag, nicht. Am 13. und 14. Oktober gibt es aufgrund des Asphalteinbaus auch Einschränkungen bei der BVG. Hierzu wird in Aushängen informiert. Die Straßenmeisterei bittet alle Verkehrsteilnehmer um Vorsicht und Rücksichtnahme im Baustellenbereich.