Das Ladeburger Dreieck in Bernau verändert jetzt sein Gesicht. Der große Parkplatz mit rund 400 Stellflächen wurde am Dienstag endgültig geschlossen. Nun gehört das Gelände den Bauarbeiten. Auf der rund 2,5 Hektar großen Freifläche sollen innerhalb der nächsten drei Jahre drei neue Gebäude entstehen – ein Parkhaus mit 600 Stellplätzen, ein Mehrzweck-Veranstaltungshalle für bis zu 2000 Besucher sowie ein Gesundheitscampus.

Alternative Parkplätze für Autofahrer

Für Autofahrer hat die Stadtverwaltung mehrere provisorische Ausweichparkplätze an der Jahnstraße,  an der Ladeburger Straße und am Schulweg mit rund 200 Plätzen anlegen lassen. Am Dienstag hatten sie noch Kapazitäten.

Webcam sendet Livebilder von der Baustelle vom Dach des Rollbergecks

Die Stadtverwaltung hält Interessierte über eine Webcam über den Baufortschritt auf dem Laufenden. Die auf dem Rollbergeck installierter Kamera sendet täglich von 8 bis 18 Uhr auf www.bernau-bei-berlin.de Livebilder von der Baustelle. „Wir wollen den Baufortschritt mit der Webcam für die Öffentlichkeit transparent dokumentieren. Auch diejenigen, die nicht ständig die Möglichkeit haben, die Bauarbeiten zu verfolgen, wollen wir anschaulich über den Stand der Dinge informieren“, erklärt Bürgermeister André Stahl (Linke).