Wegen verstärkten Bauarbeiten an der Eisenbahnbrücke Schönerlinder Straße in Zepernick (Panketal) müssen sich Anwohner auf mehr Lärm einstellen.
In den Zeiträumen vom 25. bis 28. September und 30. September bis 11. Oktober finden durchgehend Arbeiten statt. Und das nicht nur tagsüber, sondern teilweise „auch nachts“, wie die Deutsche Bahn am Montag mitteilte. Der Fernbahn-Verkehr ist wegen der Bauarbeiten zum Teil unterbrochen.

Kein Durchkommen für Autos, Radfahrer und Fußgänger

Da zahlreiche Großgeräte auf engstem Raum arbeiten würden, ist die Schönerlinder Straße nicht nur für den Autoverkehr gesperrt. Das gelte diesmal auch für Radfahrer und Fußgänger. Es bestehe Lebensgefahr. Die Bahn bittet alle Verkehrsteilnehmer, während der Bauzeit die bekannte Umleitung über die Brücke Schönower Straße zu nutzen. Am 1. und 2. Oktober werde für Schulkinder ein Shuttlebus zwischen den Stationen Fontanestraße und Schule eingerichtet, heißt es.

Gleisbauarbeiten bei der Fernbahn

Nötig sind die Arbeiten, um den Einbau einer Hilfsbrücke, der für Dezember 2020 geplant ist, vorzubereiten. Zudem werden auf der Fernbahnstrecke zwischen Zepernick und Bernau Schwellen gewechselt und teilweise die Gleise erneuert. Die Bahn bittet um Verständnis für die unvermeidbare Lärmbelästigung.
Insgesamt dauert der Neubau der Eisenbahnüberführung Schönerlinder Straße noch bis 15. August 2021. Er findet unter „rollendem Bahnverkehr“ statt.