Hendrik Wendland, parteiloses Mitglied der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Kreistag Barnim, wechselt in die CDU-Fraktion. Das gab die Partei am Dienstag bekannt. Der 47-Jährige übernimmt zugleich den Sitz von Dr. Sabine Buder (CDU) im Jugendhilfe-Ausschuss des Kreistages. Die Biesenthaler Tierärztin bewirbt sich derzeit als Direktkandidatin der Partei im Wahlkreis 59 (Märkisch-Oderland/Barnim II) um ein Mandat im Deutschen Bundestag.

Expertise im sozialen Bereich

„In der bisherigen Fraktion konnte ich die Inhalte, die mir besonders am Herzen liegen, nicht optimal umsetzen“, begründet Wendland seinen Wechsel. Die politische Schnittmenge mit den Grünen habe sich verringert. Eine Verbesserung erhoffe er sich nun in der neuen Fraktion. Sabine Buder freut sich über die Entscheidung Wendlands: „Mit ihm gewinnen wir Expertise im sozialen Bereich hinzu.“
Zur Übergabe der Aufgaben im Jugendhilfe-Ausschuss traf sich Wendland mit Buder in Biesenthal. An dem Gespräch nahm Biesenthals Bürgermeister Carsten Bruch (CDU) teil, der die personelle Verstärkung der CDU-Fraktion im Kreistag ebenfalls begrüßte.

Jahrelange Verwaltungserfahrung

Der gebürtiger Schweriner Hendrik Wendland ist verheiratet und Vater von vier Kindern. Er hat jahrelange Verwaltungserfahrung und leitet derzeit den Fachbereich für Soziales einer Stadt in Brandenburg.