"Wandlitz heißt alle und alles willkommen, nur nicht Hass und Rassismus", heißt es auf der Einladung des Wandlitzer Runden Tisch der Toleranz. In der Gemeinde leben Menschen aus 80 Nationalitäten friedlich zusammen. "Und Wandlitz ist stolz darauf", sagt Mathis Oberhof vom Runden Tisch. Die Gemeinde stelle sich vor ihre Mitbürger aus anderen Ländern, die oft genug in ihrer Heimat mit Hass und Gewalt konfrontiert worden seien.
An dem fröhlichen Chorsingen am Bahnhof Wandlitzsee ab 10.30 Uhr nehmen die Chöre der Kantorei Wandlitz, Jubilate sowie der Schulchor des Wandlitzer Gymnasiums teil. Mit dabei ist der Bürgerverein Wandlitz. In der Bernauer Chaussee lädt Eintracht Wandlitz ab 12 Uhr zu einem Straßenfußballturnier ein. Die Freiwillige Feuerwehr ist vertreten und für die Kinder wird eine Hüpfburg aufgebaut werden.
"Seid bunt gekleidet, bringt Musikinstrumente mit, schminkt euch farbig, holt die Luftballons, Konfetti, Luftschlangen und wunderbaren Seifenblasen aus der Schublade", heißt es in dem Aufruf des Runden Tisch an alle, die sich ebenfalls an dem Fest aus Frohsinn, Singen und Sport beteiligen wollen.
Über all diese Aktivitäten freut sich die Wandlitzer Bürgermeisterin Dr. Jana Radant sehr. "Wandlitz ist bunt und tritt für das Zusammenleben mit den neuen Nachbarn ein", sagt sie, und fügt hinzu: "Das haben die Menschen, die in Wandlitz leben, in den zurückliegenden Monaten deutlich gezeigt." Sie selbst werde sich das Pfingstkonzert der Chöre und das Fußballfest nicht entgehen lassen.