Am Abend des 12.11.2020 wurden Polizisten zum Bahnhofsplatz in Bernau gerufen. Dort war ein junger Mann aufgefallen, der offensichtlich stark unter Alkoholeinfluss stand. Beim Eintreffen der Beamten empfing sie der 16-Jährige mit einem Nazigruß. Er hatte zu diesem Zeitpunkt einen Atemalkoholwert von 1,78 Promille aufzuweisen. In seinen Taschen fanden sich auch noch drogenähnliche Substanzen. Rettungskräfte kümmerten sich im Anschluss um den Jugendlichen.
Trotzdem wird nun gegen ihn wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen sowie Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.