Mehrere Explosionen waren am Donnerstag am frühen Nachmittag in Ahrensfelde und Blumberg zu hören. Allerdings gab es weder einen Unfall noch wurde Munition aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft.

Sprengstoff im Wald in die Luft gejagt

Tatsächlich handelte es sich um eine Übung der Bundesbereitschaftspolizei, wie ein Sprecher auf Nachfrage der MOZ erklärte. Technische Fachkräfte der Bundesbereitschaftspolizei hätten bei einer Fortbildung die Zusammenarbeit mit dem Entschärfungsdienst geübt. Dabei sei in einem Waldstück nahe der Blumberger Fliegerstaffel auch Sprengstoff in die Luft gejagt worden. Der Bereich sei abgesperrt worden. Eine Gefahr für Anwohner nd Spaziergänger habe zu keiner Zei bestanden.