Ein Autofahrer hat sich mit seinem Fahrzeug auf der Autobahn 11 zwischen den Anschlussstellen Wandlitz und Bernau Nord überschlagen. Das teilte die Polizei am Dienstag mit. Der Unfall ereignete sich bereits am Montagnachmittag um kurz vor 17 Uhr.
Aus noch ungeklärter Ursache hatte der 54-Jährige die Kontrolle über seinen VW Golf verloren und war mit dem Wagen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Das Auto überschlug sich und blieb letztlich auf dem Dach liegen. Sowohl der Fahrer als auch seine 28, 49 sowie 83 Jahre alten Begleiter wurden dabei leicht verletzt. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Ahrensfelde

Autobahn war für 45 Minuten gesperrt

Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Unfallstelle etwa 45 Minuten in Fahrtrichtung Berlin gesperrt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 20.000 Euro.