Am Abend des 02.05.2021 wurden Polizisten zu einem Verkehrsunfall gerufen. Zeugen hatten gegen 18:00 Uhr berichtet, dass ein PKW Mercedes auf der Autobahn A 10 zwischen dem Autobahndreieck Barnim und der Anschlussstelle Berlin-Hohenschönhausen auf eine Schutzplanke geraten war und dabei eine Warntafel aus dem Boden riss. Drei Männer seien dann dem Auto entstiegen und hätten umgehend die Flucht ergriffen.
In Zusammenarbeit mit der Inspektion Barnim und den Berliner Kollegen konnte das Trio letztlich aber noch in unmittelbarer Nähe zum Ereignisort gestellt werden. Die Männer im Alter von 30, 43 und 47 Jahren schienen alkoholisiert, was entsprechende Tests dann auch bestätigten. Zwischen 1,17 und 2,30 Promille zeigten die Geräte an. Die Herren mussten jeweils eine Blutprobe lassen. Nun gilt es zu ermitteln, wer als eigentlicher Fahrer fungierte. Dazu ist der Mercedes sichergestellt.