Der Wandlitzer Bürgermeister Oliver Borchert und der Basdorfer Ortsvorsteher Peter Liebehenschel haben am Dienstag zwölf Rotdorn-Bäume an der Rosenstraße pflanzen lassen. Den ersten setzten sie selbst in den märkischen Sand. Die Straße war im vergangenen Jahr für rund 925.000 Euro ausgebaut und bereits mit 26 Jungbäumen zwischen Fliederstraße und Waldkorso ausgestattet worden.

Neue Bäumen sind keine Ersatzpflanzungen

Die zwölf neuen Bäume wurden jetzt zwischen Waldkorso und Waldheimstraße gesetzt. Dabei handelt es sich nach Angaben der Gemeindeverwaltung nicht um Ersatzpflanzungen. Die zusätzlichen Bäume gehören zum Baumprojekt des Bürgermeisters, der im Wahlkampf 5000 Neupflanzungen bis zum Jahr 2026 in den neun Ortsteilen der Gemeinde Wandlitz angekündigt hatte.
Wegen der Corona-Pandemie war die offizielle Eröffnung der ausgebauten Rosenstraße im vergangenen Jahr abgesagt worden. Borchert und Liebehenschel nutzten deshalb am Dienstag die Gelegenheit, den Bauverantwortlichen ihren Dank auszusprechen.