An der Grundschule am Blumenhag endet eine Ära. Eine neue beginnt: Schulleiterin Marion Marquardt wurde am Montag feierlich in den Ruhestand verabschiedet. Sichtlich berührt überreichte sie ihrer Nachfolgerin Liane Zeuner, die schon zu Beginn des neuen Schuljahres ihren Dienst angetreten hat, symbolisch die Schlüssel für die Schule.
Für Marion Marquardt gab es an diesem Tag viele Blumen, Abschiedsgeschenke und so manche Anekdote von Kolleginnen und Kollegen. Schließlich war die Lehrerin 43 Jahre lang an der heutigen Grundschule im Blumenhag tätig, 35 davon als Schulleiterin.

Bürgermeister dankt Schulleiterin zum Abschied

„Generationen von Schülerinnen und Schülern haben Sie das nötige Rüstzeug fürs Leben vermittelt. Zudem haben Sie die Schullandschaft in Bernau mit geprägt, Ihre Schule ist sehr gefragt“, sagte Bürgermeister André Stahl. Marion Marquardt sei immer offen für Neues gewesen.

Wandlitz

Unter anderem habe sie die Flexklassen an der Grundschule etabliert. Er bedankte sich für die offene und konstruktive Zusammenarbeit mit der Stadt Bernau als Schulträgerin und wünschte Marion Marquardt alles erdenklich Gute für den neuen Lebensabschnitt.

Mehr als 500 Kinder an der Grundschule

„Du hast etwas Großes geleistet“, dankte auch Liane Zeuner ihrer Vorgängerin. Immer sei es ihr wichtig gewesen, alle mitzunehmen, anzuregen und ganz individuell auf die Schülerinnen und Schüler, Kolleginnen und Kollegen sowie die Eltern einzugehen. „Immer wollte sie das allerbeste für unsere Schule.“ 25 Jahre lang haben die beiden zusammengearbeitet. Sie kennen sich also sehr gut.
An der Grundschule lernen 541 Schülerinnen und Schüler. Zur Überraschung von Frau Marquardt kamen zu ihrer Verabschiedung sogar Schüler aus der 5c, der ersten Klasse, die sie 1978 unterrichtete. Die Namen wusste sie noch.