Die Geduld der ohnehin schon geplagten Pendler zwischen Bernau und Berlin ist am Mittwochmorgen auf eine neue Probe gestellt worden.
Wegen einer Weichenstörung in Zepernick wurde der S-Bahn-Verkehr auf der Linie S2 zwischen Bernau und Zepernick zeitweise unterbrochen. Mehrere Züge fielen aus. Später fuhren die Bahnen zwar wieder. Fahrgäste mussten zunächst aber in Zepernick umsteigen. Inzwischen rollt der Verkehr auf der Linie wieder einigermaßen planmäßig.

Regionalverkehr eingestellt

Die Alternativen für die Fahrgäste waren während der Havarie allerdings überschaubar. Der Regionalverkehr zwischen Berlin, Bernau und Eberswalde ist zurzeit wegen der Brückenbauarbeiten in Bernau eingestellt.
Auf Twitter empfahl die S-Bahn deshalb, auf die Busse der Barnimer Busgesellschaft (BBG) der Linien 868, 891, 900 und 901 umzusteigen, die wegen Personalengpässen bei der BBG allerdings auch nur eingeschränkt verkehren.
Bereits am Dienstagabend war der S-Bahn-Verkehr nach einem schweren Unfall am Bahnhof Bernau unterbrochen worden.
Newsletter-Anmeldung
Nachhall – Das Barnim-Echo der Woche
Jede Woche Freitag
Was bewegt den Barnim? Was bewegt sich zwischen Bernau und Eberswalde? Im Nachhall des Barnim-Echos greifen wir jeden Freitag die wichtigsten Themen der Woche auf und setzen Akzente für die kommende Woche.
Anrede *
E-Mail-Adresse
Vorname
Nachname
Wir nehmen den Schutz Ihrer Daten ernst. Bitte lesen Sie mehr dazu unter www.moz.de/privacy.