24 der 35 Jungbäume wurden allein auf dem westlichen Teil der Liebenwalder Straße in den vergangenen Wochen und Monaten das Opfer einer Biberfamilie. Der Schaden geht sicher in den fünfstelligen Bereich. Aber dazu hätte es nicht kommen müssen, wenn Verantwortliche ihre Arbeit erledigt hätten, machen Sylvia Wolff von Nabu-Kreisvorstand Barnim und der Zerpenschleuser Ortsvorsteher Marco Scafaro deutlich.

Spuren der Biber deutlich zu sehen

Ein T...