Mehr als 600 Kilometer fürs Stadtradel-Konto der Stadt Bernau – Das ist die Bilanz der vom Team „Schwarzfahrer“ um Stadtverordneten-Vorsteher Daniel Sauer (CDU) organisierten Familien-Fahrrad-QuerdurchBernau-Tour. Gut 30 fahrradbegeisterte Bernauerinnen und Bernauer waren der Einladung des Teams am Sonnabend gefolgt und hatten in die Pedale getreten.

Polizei eskortiert die Radfahrer

Eskortiert von der Bernauer Polizei führte der Weg vom Bernauer Rathaus über Waldfrieden nach Schönow. Die erste Etappe endete nach etwa acht Kilometern bei Zweirad-Blättermann. Bei den Klängen der Friedensfahrt-Fanfare wurde dort mit frischem Obst der große Regenguss abgewartet.
Anschließend ging es noch einmal zwölf Kilometer weiter bis zum Kinderbauernhof Börnicke. Bei kühlen Getränken, Grillwurst und laut Sauer „dem besten Streuselkuchen der Stadt“ blieb auch Zeit für einen Blick auf Ferdinand den Stier und seine Freunde. Bernaus CDU-Vorsitzender zeigte sich zufrieden mit der Tour. „Mehr als 600 Kilometer für Bernau und das Klima: Uns hat es Spaß gemacht und wir werden das gern wiederholen, beim nächsten Stadtradeln für Bernau."