Entstanden ist aus der Idee unter der Leitung der Theaterpädagogin Tina Hilbert mit Unterstützung des Trainers für politische Bildungsarbeit Holger Speidel eine gemeinsame Zugfahrt im „GrüntalExpress“. Im Gepäck sind Handy, Musik und die eigene Geschichte. Der Zug rollt durch die Grüntaler Straße in Berlin-Wedding und Grüntal. Mindestens! Und dann? Wohin treibt es die Kinder auf ihrer Fahrt? Wird es ein gemeinsames Ziel, ein Happy End zwischen Dorf und Stadt geben? Der GrüntalExpress schafft eine Annäherung, so die Intentionen der Autoren des Theaterstücks.
Die morgige Aufführung in Grüntal findet in der Turnhalle der Grundschule, Dorfstraße 34, statt. Nach der Premiere gibt es in Grüntal um 17 Uhr eine zweite Aufführung. Einen Tag später, am 17. Juni, wird das Stück in der Aula der Rudolf-Wissell-Grundschule, Ellerbeker Straße 7, 13357 Berlin gezeigt. Der Eintritt in die Vorstellungen ist frei.
Weitere Informationen auch unter www.gruentalexpress.blogspot.com