Mehrere Fahrzeuge sind am Sonntag auf der A 11 um 11 Uhr zusammengestoßen. Vier Personen wurden dabei verletzt.
Nach ersten Erkenntnissen musste ein Mercedes zwischen den Anschlussstellen Bernau Nord und Wandlitz in Fahrtrichtung Prenzlau verkehrsbedingt halten. Der Fahrer eines dahinter befindlichen BMW bemerkte dieses Manöver und hielt ebenfalls. Ein nun folgender 65 Jahre alter Audifahrer fuhr jedoch auf den BMW auf und schob diesen auch noch auf den Mercedes. Sowohl die Beifahrerin im Audi als auch die drei Insassen des BMW erlitten dabei Verletzungen. Diese beiden Fahrzeuge waren auch nicht mehr einsatzbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird mit geschätzten 32.000 Euro angegeben.