Panketals Bürgermeister Maximilian Wonke hat sich persönlich bei den zwei Bücherrettern Jennifer Reiter und Christian Hamann bedankt. Mit Blumen und einem Gutschein besuchte er die beiden unter der Woche und sprach einen Dank im Namen der Gemeinde für ihren Einsatz aus.
In der Silvesternacht wurde der neue Bücherschrank im Goethepark offenbar durch Feuerwerkskörper beschädigt. Das Ergebnis waren zersprungene Fensterscheiben und Bücher, die durch die Explosion aus dem Schrank geschleudert wurden. Passantin Jennifer Reiter entdeckte die Ausmaße der Verwüstung bei einem Spaziergang und beschloss, die Bücher einzusammeln und in Sicherheit zu bringen. Sie rief ihren Lebensgefährten Christian Hamann an und gemeinsam trugen sie mehrere Tragetaschen gefüllt mit Büchern in ihre Wohnung, um sie dort vorübergehend aufzubewahren.
Sie setzten auch die Verwaltung über die Geschehnisse in Kenntnis. „Es ist vorbildlich, dass Frau Reiter und Herr Hamann nicht einfach weggeschaut haben, sondern aktiv geworden sind. Das würde ich mir von mehr Bürgerinnen und Bürgern wünschen“, sagte Maximilian Wonke.

Trotz des Angriffs soll Angebot weiter zur Verfügung stehen

Inzwischen wurde der öffentlich zugängliche Bücherschrank repariert und steht allen Literaturfreunden wieder zur Verfügung. Das Angebot, bei dem Bücher eingestellt und entnommen werden können, erfreut sich großer Beliebtheit und soll trotz des Angriffs weiterhin erhalten bleiben.