Die einsturzgefährdeten Durchlässe auf der Landstraße zwischen Ahrensfelde und Eiche sind zwar wieder repariert. Die L311 bleibt zwischen beiden Orten aber dennoch gesperrt – und zwar für mehrere Wochen.
Die Ahrensfelder Chaussee war am 14. Juli gesperrt worden, nachdem bei Instandsetzungsarbeiten Schäden am Durchlass für den Wuhlegraben festgestellt worden waren. Der Schaden ist nun behoben.

Bauarbeiten ab Montag

Bereits am Montag, 25. Juli, rücken aber die nächsten Bautrupps an, wie die Straßenmeisterei Biesenthal und der Landesbetrieb Straßenwesen mitteilten. Denn bis zum 20. August soll die Fahrbahndecke auf der gesamten Strecke zwischen der Mehrower Straße in Ahrensfelde und der Landsberger Straße in Berlin unter Vollsperrung erneuert werden.
Der Verkehr wird nach Angaben der Behörden über Mehrow und Hönow umgeleitet. Auch die Ortsdurchfahrt Eiche soll abschnittsweise gesperrt werden. Informationen dazu sollen die Anlieger direkt erhalten. Betroffen sind auch die Busse der BBG und der Berliner BVG. Für sie werden Ersatzhaltestellen eingerichtet.
Newsletter-Anmeldung
Jetzt kostenlos anmelden zu "Nachhall – Das Barnim-Echo der Woche"
Anrede*
E-Mail*
Vorname*
Nachname*

Wir nehmen den Schutz Ihrer Daten ernst. Bitte lesen Sie mehr dazu unter www.moz.de/privacy.

*Pflichtfelder