Angesichts der bisherigen Kälte und der damit einhergehenden Eisbildung auf den zahlreichen Seen und Kanälen rund um die Gemeinde Wandlitz warnen das Ordnungsamt sowie die Feuerwehr vor dem Betreten von Eisflächen. Auch, wenn es den Anschein hat, sind die Eisflächen größtenteils nicht tragfähig. Die Gefahr Einzubrechen und zu Ertrinken oder zu Erfrieren ist sehr hoch. Eltern sollten ihren Kindern unbedingt die Gefahren erläutern, die beim Betreten der Eisflächen entstehen können. Ebenso werden Hundehalten aufgerufen, ihre Vierbeiner in der Nähe von zugefrorenen Gewässern anzuleinen. 

Schon mehrere Einsätze im Zusammenhang mit Hunden

Im Gemeindegebiet kam es laut der Ordnungsamtsleiterin Ilka Paulikat in den vergangenen Jahren zu verschiedenen Feuerwehr-Einsätzen, nachdem Hundehalter ihren Enten jagenden Hunden auf das Eis gefolgt sind oder erfahrene Eissportler mit ihrer gesamten Ausrüstung einbrachen. Daher mögen die Wandlitzer, aber auch die Besucher der Region daran denken, dass sie neben sich selbst auch immer Ihre Retter in Gefahr bringen. Zudem sollen die Temperaturen wieder ansteigen.