Die mit Spannung erwartete Sondersitzung zum Thema Schwarzwasser am Donnerstag ist an einen anderen Tagungsort gelegt worden.
Nunmehr tagt die Verbandsversammlung des Niederbarnimer Wasser- und Abwasserverbandes (NWA) nicht im „Löwen“, sondern in der Wandlitzer Sporthalle.
NWA-Geschäftsführer Matthias Kunde wird ab  16.30 Uhr öffentlich darlegen, wie es zum Schwarzwasser kommen konnte und wie der Verband damit umgeht.
Seit Juni gibt es in der Gemeinde Wandlitz in einigen Teilen erhebliche Probleme mit dem Trinkwasser, unter anderem in Stolzenhagen, Klosterfelde und neuerdings auch in Basdorf. Der Grund sind bis zu zehnfach erhöhte Mangan-Werte. Für 70 Familien ist die Verwendung als Trinkwasser deshalb verboten.