Trotz der Corona-Krise: Die Zahl der Arbeitslosen in der Stadt Brandenburg ist im Dezember 2020 nur leicht angestiegen.
Die Arbeitslosigkeit ist im Dezember in der Stadt um 61 auf 2850 Männer und Frauen gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 43 Arbeitslose mehr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im Dezember 7,7 Prozent; im Dezember 2019 waren es 7,6 Prozent.

Mehr Arbeitslose im SGB III

Im Rechtskreis SGB III (Arbeitslosengeld) stieg der Bestand der arbeitslos gemeldeten Personen im Dezember auf 908 an, 27 mehr als noch im November 2020 und 170 mehr als noch vor einem Jahr. Die anteilige Arbeitslosenquote, bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen lag unverändert bei 2,4 Prozent, vor einem Jahr lag sie bei 2,0 Prozent.

Leichter Anstieg an Arbeitslosen auch im Bereich SGB II

Im Rechtskreis SGB II (Hartz IV, Grundsicherung) waren im Dezember 2020 1942 Männer und Frauen arbeitslos gemeldet, 34 mehr als noch im November, aber 127 weniger als noch vor einem Jahr. Die anteilige Arbeitslosenquote betrug - bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen - 5,2 Prozent, im November waren es 5,1 Prozent, noch vor einem Jahr lag sie bei 5,6 Prozent.