Am 7. Januar startete der ASC Bandenburg 03 eine Sport-Challenge für alle Vereinsmitglieder. Da seit vielen Wochen kein gemeinsames Training möglich ist, sollte jeder Sportler individuell Kilometer an der frischen Luft sammeln. Ziel waren insgesamt 2.003 Kilometer die bis zum 7. Februar gejoggt, gelaufen oder geradelt werden konnten. Jeder Teilnehmer trackte seine Aktivitäten selbstständig und übermittelte den Nachweis an den Verein.

Ziel früh erreicht

Die ASC-Sportler gingen so engagiert ans Werk, dass die 2.003 Kilometer bereits am 18. Januar erreicht waren. Auch das nächste vom Verein gesetzte Ziel von 3.002 Kilometern wurde noch im Januar geknackt. Der Ehrgeiz der ASC-Aktiven blieb nicht unbemerkt. Die Brandenburger Bank bot allen Mitgliedern eine besondere Motivation für den Endspurt bis zum 7. Februar. Beim Erreichen von insgesamt 5.000 Kilometer versprach sie 500 Euro für die Vereinskasse.

5000er-Marke geknackt

Durch Schnee und eisige Kälte sollte es bis zum letzten Tag spannend bleiben, doch auf die fleißigen Vereinsmitglieder des ASC Brandenburg 03 war Verlass: der Zähler blieb bei 5.042 Kilometer stehen. Davon wurden 3.557 Kilometer zu Fuß und 1485 Kilometer mit dem Rad zurückgelegt. Insgesamt nahmen 145 Sportler und Sportlerinnen teil, die 839-mal geradelt oder gejoggt sind.

500 Euro-Spende

Die Brandenburger Bank honorierte diese großartige Leistung und übergab einen Scheck in Höhe von 500 Euro an den Verein. Das Geld soll Teambuildingmaßnahmen der einzelnen Trainingsgruppen zugutekommen, sobald der Sportbetrieb wieder aufgenommen werden kann. Für diese großzügige Unterstützung bedankte sich der Verein ganz herzlich bei der Brandenburger Bank bedanken. Zudem wünscht der ASC Brandenburg allen Sportlern der Stadt weiterhin viel Durchhaltevermögen. Wenn alle an einem Strang ziehen kann man viel erreichen. Die ASC-Sport-Challenge ist dafür ein gutes Beispiel.