Im Rahmen einer Streifenfahrt entdeckten Polizeibeamte der Inspektion Brandenburg in der Nacht von Montag zu Dienstag am Nicolaiplatz in der Altstadt eine körperliche Auseinandersetzung im Vorraum eines Geldinstituts, in dem sich ein Geldautomat befindet. Die Beamten konnten kurz darauf einen 25-Jährigen stellen, der den Ort des Geschehens gerade verlassen wollte. In dem Vorraum befand sich ein 57-jähriger. Beide waren dem ersten Anschein nach unverletzt. Zum Hintergrund der Auseinandersetzung machten die Männer unterschiedliche Angaben.

Ermittlungen zu den Hintergründen dauern an

Bisherigen Ermittlungen zufolge hatte der 57-jährige zuvor in dem Vorraum die Nacht verbracht. Nachdem er während der Befragung über Schmerzen klagte, wurde er zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Der 25-Jährige, der unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, wurde vorläufig festgenommen und ins Gewahrsam gebracht. Es wurde eine Strafanzeige aufgenommen. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Auseinandersetzung dauern weiter an.