Der Eigentümer eines Gebrauchtwagenhandels in Brandenburg, Am Neuendorfer Sand, wurde elektronisch am Samstagnachmittag über einen offensichtlichen Einbruch auf sein Gelände informiert. Diese Erkenntnis gab er sofort der Polizei weiter. Etwa sieben Minuten später konnten die Beamten drei Personen auf dem Gelände, in einem Fahrzeug, ausmachen. Die Ganoven versuchten noch zu fliehen, konnten aber durch taktisch kluges Vorgehen der Beamten dingfest gemacht werden. Es handelte sich um drei Brandenburger Heranwachsende.

Ein Auto für „Donuts“

Augenscheinlich versuchten sie einen PKW zu entwenden, um, so wie sie selber gegenüber den Beamten Angaben, „Donuts“ zu drehen. Aufgrund ihres technischen Unvermögens gelang es ihnen jedoch nicht, das Fahrzeug zu starten.
Der Geschädigte erschien kurze Zeit später am Ort und konnte bestätigen, dass versucht wurde, das Fahrzeug zu entwenden.
Zur beweissicheren Spurensicherung wurde die Kriminaltechnik zum Ort gerufen. Gegen die drei Einbrecher wurde ein Strafverfahren eröffnet.