Sie beleidigten sich zunächst verbal, bevor ein 18-jähriger Syrer einen gleichaltrigen Deutschen schlug. Ein 16-jähriger Russe versuchte, die Streitenden auseinanderzubringen, als der 18-jährige Angreifer unvermittelt ein Pfefferspray herausholte und es gegen die beiden Männer einsetzte. Daraufhin verließ der Angreifer den Ort.
Die alarmierten Polizeibeamten befragten vor Ort Zeugen und nahmen eine Anzeige gegen den 18-jährigen Syrer wegen gefährlicher Körperverletzung auf. Gegen ihn ermittelt nun die Kriminalpolizei.
Die beiden Opfer des Pfeffersprays wurden vor Ort von einem Rettungswagen versorgt und im Anschluss für weitere medizinische Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht.