Mit Stand vom 27.05.2021 sind laut Koordinierungszentrum Krisenmanagement (KKM) und LAVG in Brandenburg an der Havel kumulativ (Zusammenfassung seit dem ersten Fall) 2.295 (+0) laborbestätigte SARS-CoV-2-Erkrankungen registriert und 83 (+0)Todesfälle. Keine Neuerkrankung war binnen 24 Stunden hinzugekommen und die 7-Tage-Inzidenz somit auf 40,2 gefallen.

Ein Versehen bei der Daten-Übermittlung

Ein Versehen, wie der Internetseite der Stadt Brandenburg an der Havel zu entnehmen ist: „Aufgrund eines technischen Fehlers wurden die 16 laborbestätigten Fälle nicht an die Landesbehörde übermittelt. Die tatsächliche Inzidenz weicht somit von der Landesmeldung ab. Aktueller Stand unter Berücksichtigung der o.g. laborbestätigten Fälle: 45 Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen (20.05.2021 - 26.05.2021) = 7-Tage-Inzidenz 62,34 Fälle pro 100.000 Einwohner.“

Und im Landkreis Potsdam-Mittelmark?

Zum Vergleich – die Corona-Zahlen für Potsdam-Mittelmark (laut KKM): Die Zahl der laborbestätigten Fälle summierte sich derweilen (Stand 27.05.) auf 7.809 Infizierte (+2) und 200 (+1) Personen sind verstorben. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 13,4 – der zweitbeste Wert im Land Brandenburg hinter Ostprignitz-Ruppin (7,1).
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.