Die 7-Tage-Inzidenz in der Stadt Brandenburg steigt wieder an und nähert sich dem kritischen fünfziger Wert. Wie die Stadtverwaltung bekannt gab liegt der Wert in der Stadt aktuell bei 49,87 Fällen pro 100.000 Einwohner. Am Sonntag lag der Wert bei 48,49.
Im Vergleich zum Vortag wurden zwei neue laborbestätigte Fälle registriert. Damit gibt es seit März nun insgesamt 215 Fälle, 144 gelten als genesen. Davon wurde ein Todesfall registriert.
Außerdem befinden sich aktuell vier Personen in stationärer Behandlung. Die Zahl der Personen in Quarantäne ist im Vergleich zum Sonntag von 419 auf 476 gestiegen.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.